Termine

04. Juni 2019

New Work - müssen wir jetzt alle mit Lego spielen?
Oder warten wir lieber ab, bis auch dieser Trend an uns vorbeigeht? 04. Juni 2019

Ein Kurzworkshop im Auftrag der Wirtschaftsregion Hochfranken

In den Großkonzernen und Start-Ups dieser Welt sind agiles Arbeiten und Methoden wie Design Thinking u. a. bereits im Arbeitsalltag verankert. Und auch in den mittelständischen Unternehmen ist der Kicker-Tisch und kostenloses Obst oftmals bereits eine Selbstverständlichkeit. Doch New Work bedeutet viel mehr: Es geht darum, wie wir zusammenarbeiten, uns organisieren und uns für die Anforderungen der VUKA-Welt aufstellen.

Lernen Sie in diesem interaktiven Workshop kennen, was alles dazu gehört und warum es sich lohnt, sich damit auseinanderzusetzen.

Ihre Trainerinnen, Astrid Köppel und Vera Dorschner, beleuchten das Thema mit Ihnen praxisrelevant und perspektivenerweiternd. Die eine ist ein Digital Champion, die andere ein Digital Immigrant. Beide sind Expertinnen in Transformationsprozessen und Organisationsentwicklung. Und darüber hinaus in Hochfranken verwurzelt.

Der Workshop - von 16.00 bis 19.30 Uhr - richtet sich an Unternehmer/innen und Führungskräfte, die sich auf die Reise in eine zunehmend digitalisierte und immer schneller verändernde Arbeitswelt machen. Sie nähern sich dem Thema mittels Impulseinheiten, offenen Diskussionsrunden und modernen Moderations-Elementen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 26. Mai möglich.

Text schließen

24. Juni 2019

Besichtigung des EZD - Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien 24. Juni 2019

Was ist Dispergieren? Was sind Agglomerate?
Diese und weitere Fragen werden erneut bei der Besichtigung des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien (EZD) anschaulich erklärt. Das Gebäude inkl. Ausstattung kostete rund 4,8 Millionen Euro und ist seit 2014 in Betrieb. Das EZD gilt als europaweit einmaliges Projekt, welches von Deutschlands größtem Kunststoff-Institut, dem SKZ in Würzburg in enger Kooperation mit Industrieunternehmen und erheblicher finanzieller Unterstützung des Freistaates Bayern errichtet wurde.
Ziel der Aktivitäten des Forschungszentrums ist es die Produktqualität zu erhöhen, Prozesse zu optimieren und somit die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Unternehmen nachhaltig zu sichern.
Bei der Besichtigung erkunden die Teilnehmer die drei Labore mit deren vielfältiger Ausstattung und erhalten einen Einblick ins Dispergieren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

Text schließen

25. Juni 2019

Herzenssache Mensch – Prävention braucht Strategie 25. Juni 2019

Kranke Mitarbeiter bedeuten für Unternehmen hohe Kosten, sei es durch das Gehalt und die Nebenkosten der krankheitsbedingt nicht anwesenden Mitarbeiter, die reduzierte Leistung der „Halbkranken“ und natürlich die in der Regel nicht berücksichtigte Ineffizienz und mangelnde Produktivität. Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention können Abhilfe schaffen, ob sie tatsächlich auch genutzt werden, ist eine andere Frage.

Der Schlüssel zur Effektivität liegt in einer durchdachten Strategie, die dem einzelnen Mitarbeiter ein auf ihn zugeschnittenes und somit individuelles Programm dauerhaft zur Verfügung stellt und sich den Leistungsfortschritten anpasst.

Lernen Sie bei dieser Veranstaltung das Konzept des Health-Clienting® kennen. Ralf Wuzel, Mitbegründer und Gesundheitsmanager der GesundheitsStategen, stellt praktische Ansätze und Tools zur Umsetzung eines ganzheitlichen Präventionskonzepts in Ihrem Unternehmen vor. Erfahren Sie außerdem von Daniel Pusch, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Stressdiagnostik und Prävention GmbH in Köln, wie Sie durch ein web-basiertes, individualisiertes Coaching vor allem stressbedingten Krankheitsausfällen vorbeugen können – für spürbare Erfolge und langfristige Verhaltensänderungen.

Nach der Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen bei Fingerfood und Getränken mit den Referenten und Teilnehmern ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und die Tools selbst zu testen.

Text schließen

08. Juli 2019

Besichtigung der Geis Bischoff Logistics GmbH 08. Juli 2019

Seit über 80 Jahren ist die Geis Bischoff Logistics GmbH in den Bereichen Transport und Logistik tätig. Das Unternehmen aus Naila bietet neben standardisierten auch kundenspezifische Transportlösungen europaweit sowie die ganze Bandbreite logistischer Dienstleistungen. Daher ist Geis Bischoff kontinuierlich auf Wachstumskurs, mit mittlerweile rund 400 Mitarbeitern.
Nach der Begrüßung wird den Teilnehmern bei einem Rundgang der spannende Ablauf in einem Logistikunternehmen gezeigt. Nach der 1,5-stündigen Führung lädt die Geis Bischoff Logistics GmbH zu einem gemütlichen get-together ein.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

Text schließen

10. Juli 2019

OPEN B55 - Unternehmenssanierung & Performancesteigerung 10. Juli 2019

Die Hochkonjunktur ist vorüber, die Anzahl der Unternehmen, welche in Schieflage geraten und geraten werden, steigt wieder. Ganze Branchen wie Automotive oder Textilhandel geraten unter Druck und müssen steigende Insolvenzen auch großer Unternehmen – von Gerry Weber über Basler bis TMD Friction - vermelden. Noch befindet sich die deutsche Konjunktur in einer Hochphase und das seit zehn Jahren. Der normale Konjunkturzyklus beträgt sechs bis sieben Jahre. Das Ende der „guten Zeiten“ ist also in Sicht und immer mehr Unternehmen werden damit zu Krisenfällen. Was dann zu tun ist, zeigt die brandneue 4. Auflage "Praxishandbuch Sanierung im Mittelstand" in aller Breite und Tiefe auf 1.300 Seiten. Eine Unternehmenssanierung hat viele Spezifika und erfordert besonderes Know-how damit der Sanierungsprozess nicht zum Scheitern verurteilt ist. Die Buchvorstellung verschafft Ihnen einen Überblick über das komplexe Handlungsfeld.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Abend kurzweilig das Thema Sanierung mit unserem Mitglied Dr. Dr. Stefan Hohberger, san consult GmbH, zu beleuchten und zu diskutieren.

Im Anschluss an den Impulsvortrag und die Buchlesung wird bei Häppchen und Getränken genetzwerkt.

Text schließen

Veranstaltungen unserer Partner

02. Juni 2019

9. "Land-Art"-Fest 02. Juni 2019

125 Jahre EJF

125-Jahre EJF-Wanderausstellung und 10 Jahre U-Haftvermeidung "Neustart"

Festakt um 14:30 Uhr

- Garten- und Handwerkskunst
- Kuscheliges und Kreatives für Kinder
- Pflanzen für den Gartenfreund
- Speisen und Getränke
- Musik und Showeinlagen

Die 3. Hahn Classic Ausfahrt beendet ihre Tour durch das Fichtelgebirge auf dem Gelände des Land-Art-Festes in Franken. Die Oldtimer können von Ihnen bestaunt werden.

04. Juni 2019

Kreativ Lounge 04. Juni 2019

Netzwerk für Kreative

In entspannter Atmosphäre über die eigenen kreativen Ideen sprechen, spannenden Kurzvorträgen lauschen, sich mit anderen vernetzen, neue Impulse sammeln und den Abend bei gutem Essen, Drinks und Musik genießen. Das ist die Kreativ Lounge!

Anmeldung unter: culticks.com

05. Juni 2019

MeetUp IT: Unternehmen aus Armenien & Oberfranken stellen sich vor 05. Juni 2019

IHK für Oberfranken Bayreuth

Am 5. Juni 2019 stellen Unternehmen aus Armenien und Oberfranken ihre IT-Lösungen einander vor. Das dürfte auch für oberfränkische Unternehmen, die heute schon keine IT-Fachkräfte mehr finden können, spannend sein.

Wollen Sie dabei sein? Dann nehmen wir Sie gern in den Verteiler auf. Bitte kontaktieren Sie Katrin Taepke, taepke@bayreuth.ihk.de.

25. Juni 2019

Nanomagnete in der Umwelttechnik 25. Juni 2019

Webinar für Lehrkräfte weiterführender Schulen

Nanotechnologie, Magnetismus, Ferrofluide – Experiment für Schüler

Inhalte:
• Kompetenzförderung im Bereich Erkenntnisgewinnung: Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten
• Anwendbar auf verschiedene Kompetenzniveaus
• Gestaltungsvorschläge für problemorientierten, forschenden Unterricht
• Ideen & Tipps zu Durchführung und Material für den Versuch (Ferrofluide/Magnetismus)

Anmeldung bis Montag, 24.06.2019 möglich.
Das Webinar ist kostenlos.

18. Juli 2019

Geld mit Patenten?! 18. Juli 2019

Gewerbliche Schutzrechte gewinnbringend einsetzen

Immaterielle Güter, wie Patente, Designs oder Marken, schützen Ergebnisse einer geistigen Tätigkeit mit einem zeitlich befristeten territorialem Monopol.

Der Erwerb dieser gewerblichen Schutzrechte ist mit Kosten verbunden, die sich amortisieren müssen; der Dornröschenschlaf ist unwirtschaftlich. Neben der klassischen Nutzung als Verbietungsrecht können Schutzrechte auch anders gewinnbringend genutzt werden.


Fachkundige Referentinnen und Referenten mit umfangreicher Praxiserfahrung zeigen interessierten Unternehmen, welche Möglichkeiten es gibt und wie dabei vorgegangen werden kann, aus gewerblichen Schutzrechten Profit zu generieren.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos.