Termine

03. Dezember 2019

Mitgliederversammlung der Wirtschaftsregion Hochfranken 03. Dezember 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins Wirtschaftsregion Hochfranken findet am Dienstag, den 3. Dezember 2019, statt. Die Tagesordnung wird Ihnen noch zeitnah zugeschickt.
Alle Mitglieder sind zu diesem Termin recht herzlich eingeladen. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung.

Text schließen

03. Dezember 2019

Besichtigung des Digitalen Gründerzentrum Einstein1 03. Dezember 2019

Exklusiv für Mitglieder!

Im Anschluss an die diesjährige Mitgliederversammlung können Mitglieder des Vereins noch einen Blick in das neue Gebäude des Digitalen Gründerzentrums Einstein1 werfen. Bei der Führung durch das Gebäude am Campus der Hochschule Hof wird u.a. der Coworking Space mit 30 Sitzplätzen, das Kreativ-Labor sowie die mietbaren Start-up Büros gezeigt. In den Konferenzräumen werden regelmäßig Seminare durchgeführt. Was alles in dem neuen Räumen passieren soll, erfahren die Teilnehmer in der Präsentation von Geschäftsführer Hermann Hohenberger.

Als Abschluss ist ein kleines get-together auf der exklusivsten Dachterasse in ganz Hof geplant.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

Text schließen

20. Januar 2020

Betriebsbesichtigung der Stahl- und Drahtwerk Röslau GmbH und
Roeslau Wire GmbH & Co. KG 20. Januar 2020

Die Stahl- und Drahtwerk Röslau GmbH produziert seit 1882 Federstahldraht und Musiksaitendraht. Auf 19.000 Quadratmeter Gebäudefläche werden diese Produkte von ca. 150 Mitarbeitern produziert und in ca. 80 Länder exportiert. Im Rahmen der Besichtigung können die Teilnehmer den Entstehungsweg der beiden Produkte mit den verschiedenen Produktionsstufen live miterleben. Das Walzdrahtlager, die Beize, das Schälen des Drahtes für die höheren Güten, das Ziehen einschließlich des Patentiervorgangs, einige Drahtprüfungen sowie letztlich das Konfektionieren werden besichtigt.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Besichtigung zur Vorsichtsmaßnahme SICHERHEITSSCHUHE benötigen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

Text schließen

06. Februar 2020

Blick hinter die Kulissen der V.Fraas GmbH 06. Februar 2020

Seit über 125 Jahren stellt V. Fraas in Familientradition hochwertige Schals und Tücher her. Das Unternehmen ist ein international erfolgreicher Hersteller und Anbieter von Schals und textilen Accessoires. Jährlich werden bis zu zwölf Millionen Produkte an den Produktionsstätten in Deutschland, Tschechien und China hergestellt.
Wie die Produktion von gewebten, gestrickten oder geraschelten Schals und von Mützen, Handschuhen, Capes und Ponchos funktioniert, erfahren Sie bei der Besichtigung der zwei Standorte Wüstenselbitz und Helmbrechts.
Im Anschluss an die beiden Rundgänge lädt V.Fraas zum gemütlichen get-together im Showroom ein. Anschließend besteht noch die Möglichkeit im FRAAS Factory Outlet zu attraktiven Konditionen einzukaufen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

Text schließen

Veranstaltungen unserer Partner

19. November 2019

Geschäftsmodelle neu denken – Faktoren und Chancen erkennen 19. November 2019

Workshop bayernkreativMITEINANDER

Warum sind manche Produkte und Geschäftsideen erfolgreicher als andere? Ausschlaggebend dafür ist meist “die eine besondere Idee” – aber auch, wie man mit Kreativität Zielgruppen gewinnt und begeistert.

Der Workshop „Geschäftsmodelle neu denken – Faktoren und Chancen erkennen“ ermöglicht es den Teilnehmern, ihr Unternehmen aus der Vogelperspektive zu betrachten und gemeinsam mit gleichgesinnten Kollegen und erfahrenen Coaches neue Ansätze und Ideen zu entwickeln.

Die Impulsgeberin Mareike Roth ist Mitgründerin und Geschäftsführerin des Nürnberger Design- und Strategiebüros hochE. In ihrer langjährigen Tätigkeit hat sie als Projektmanagerin und Designerin internationale Konzerne wie Bugatti, LG und Volkswagen betreut.

Die Teilnahme am Workshop - von 11.00 bis 17.00 Uhr - ist kostenlos.

20. November 2019

Perspektive Oberfranken - Herausforderungen im Welthandel 20. November 2019

Es sind turbulente Zeiten für die globale Wirtschaft. In den letzten Jahren haben staatsgelenkte Wirtschaftssysteme und der Protektionismus einiger Länder vermehrt zu Wettbewerbsverzerrungen auf dem Weltmarkt geführt. Der unvorhersehbare Verlauf des Brexit hat zur Destabilisierung internationaler Handelsbeziehungen beigetragen. All das trägt zu der alarmierenden aktuellen konjunkturellen Entwicklung insbesondere vieler
Industriezweige in Deutschland und Bayern bei.

Prof. Dr. Christoph Kaserer wird in seiner Keynote einen Blick auf die Weltwirtschaft aus deutscher Perspektive werfen und die mit diesen globalen Entwicklungen verbundenen Risiken diskutieren. Als Kapitalmarktspezialist wird er aufzeigen, wie diese Risiken aktuell an den Märkten bewertet werden und welche Folgen sie für die deutsche Wirtschaft haben könnten.

Im Anschluss folgt eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik.

20. November 2019

Vortragsreihe:
Digitalisierung, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge 20. November 2019

Machine Learning und KI in der Absatzplanung

Der letzte Vortrag aus der Veranstaltungsreihe zur Digitalisierung 2019 ist der Vortrag "Machine Learning und KI in der Absatzplanung". Referent des Abends ist Prof. Dr. Henning Schröder von der Hochschule Hof. Im Vortrag erläutert er die Methoden und Herausforderung von Machine Learning und KI.

Bereits zum fünften Mal wird im wöchentlichen Abstand - immer Mittwochs ab 19.00 Uhr - ein breites Spektrum an Themen in diesem Kontext abgedeckt: Es geht unter anderem um Künstliche Intelligenz, Bilderkennung und Virtual Reality, um digitalen Vertrieb und um das Zusammenspiel von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Zudem stellt das Digitale Gründerzentrum Einstein1 zwei aktuelle Gründerprojekte hier aus der Region vor.

Hier geht’s zur Anmeldung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/2378681332404222/

Die Veranstaltung ist kostenlos.

21. November 2019

13. Hofer Wirtschaftsforum 21. November 2019

Das 13. Hofer Wirtschaftsforum steht in diesem Jahr unter dem Thema „Zukunftsorientierte Innenstadtentwicklung“.
Dabei stehen folgende Punkte auf dem Programm:

19.00 Uhr
Begrüßung durch Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof

19.15 Uhr
Wie muss sich der innerstädtische Handel in Zukunft aufstellen?
Richard Engel, BBE Handelsberatung Leipzig

19.45 Uhr
Lebendige Innenstadt als Erlebnisraum - Notwendigkeiten
Dr. Markus Preißner, IFH Köln

20.15 Uhr
Diskussion

20.45 Uhr
Abschließende Zusammenfassung und Ausblick für Hof
Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof

21.00 Uhr
Get Together

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis zum 20. November 2019 unter wirtschaftsfoerderung@stadt-hof.de für die Veranstaltung anmelden.

04. Dezember 2019

1. Hofer SpaceDay 04. Dezember 2019

Die zunehmende Digitalisierung der Welt und das kontinuierliche Streben nach Entschlüsselung der großen Geheimnisse unseres Universums lässt die Zahl der Weltraummissionen stetig ansteigen. Schon heute umkreisen Hunderte von Satelliten unseren Planeten und versorgen uns mit Informationen über das Wetter oder unseren Standort und ermöglichen uns das drahtlose Telefonieren sowie den Zugang ins Internet.

Doch aus welchen Materialien sind all diese Raketen, Satelliten und Spaceshuttles eigentlich gefertigt? Welche Möglichkeiten erwachsen aus diesem immer wichtiger werdenden Industriezweig für den Mittelstand? Wie lassen sich traditionelle Techniken für Raumfahrt-Anwendungen verwenden und welche Chancen bietet die wachsende Raumfahrtbranche? Wie können Sie teilhaben an diesen Innovationen und der Markterschließung?

Eine Chance zur Diskussion dieser Fragestellungen bietet sich auf dem 1. Hofer SpaceDay in der Freiheitshalle in Hof. Eine Reihe führender Wissenschaftler und Unternehmer auf diesem Gebiet, wie Prof. Dr. rer. Nat. Klaus Schilling vom Zentrum für Telematik e.V. in Würzburg, Dr. Ing. Carsten Wiedemann von der TU Braunschweig und Dr. Ing. Ernst K. Pfeiffer, Geschäftsführer der Firma HPS und Sprecher der Deutschen Raumfahrt-KMU, nehmen als Referenten an der Veranstaltung teil und berichten über Chancen für Neueinsteiger.

09. Dezember 2019

Hochfränkischer Wirtschaftstag 09. Dezember 2019

Stromsektor im Umbruch - Chancen und Risiken

Der Stromsektor steht in den kommenden zehn Jahren vor den größten Umbrüchen in seiner Geschichte. Mit dem Klimapaket hat die Bundesregierung die Weichen hin zu einem dekarbonisierten Energiesystem gestellt. Durch die Sektorenkopplung und den Ausstieg aus Kohleverstromung und Atomstrom ist zu erwarten, dass traditionelle Strukturen auf den Kopf gestellt werden.

Für die energieintensive Industrie birgt die Entwicklung erhebliche Risiken, da derzeit niemand die Entwicklung sicher vorhersehen kann.

Auf der anderen Seite bieten Innovationen, zum Beispiel in den Bereichen Digitalisierung, Erneuerbare Energien und Speicher, auch große Chancen, die Energieversorgung im Betrieb zu optimieren. Selbst die Erschließung neuer Geschäftsfelder, wie im Rahmen einer Netzstabilisierung, erscheinen nicht mehr undenkbar.

Der Hochfränkische Wirtschaftstag beleuchtet, welchen Beitrag einzelne Technologien im Transformationsprozess leisten können und welches Marktdesign erforderlich ist, um das Ziel einer nachhaltigen Energieversorgung zu erreichen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei,